Ecke


Ecke
Ecke Sf (auch Eck n.) std. obd. (11. Jh., eggibug "Abzweigung" 8. Jh.), mhd. ecke, ahd. egga, as. eggia Stammwort. Aus g. * agjō f. "Schärfe, Kante", auch in anord. egg, ae. ecg, afr. egg, ig. Außergermanisch steht am nächsten l. aciēs "Schärfe, Schlachtreihe"; mit r-Suffix ai. áśri- "Ecke, Kante, Schneide", gr. okrís "Zacken", al. ocris m. "Bergzacken", mir. ochair "Ecke, Rand". Falls heth. hēkur- n. "Fels, Felsgipfel" dazugehört, ist ig. * hoḱ- anzusetzen. Zu einer schwer abgrenzbaren Wortsippe, die einerseits ein (ig.) * aḱ- "spitzig", andererseits (ig.) * aḱ-/oḱ- "scharf" enthält. G. * agjō gehört zum zweiten Bereich. Die neutrale Form des deutschen Wortes ist seit mittelhochdeutscher Zeit belegt und vor allem im Oberdeutschen weit verbreitet. Sie ist festgeworden in Dreieck usw.
   Ebenso ne. edge, nschw. egg; acht, Ahorn, Ähre, Egge1, Egge2. Zu den Fremdwortentsprechungen s. Akrobat.
Röhrich 1 (1991), 351. Zur möglichen Entlehnung in die finnisch-ugrischen Sprachen s. LÄGLOS (1991), 1; Koivulehto (1991), 23-25. west- und nordgermanisch iz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ecke — Ecke, (südd., österr.:) Eck: Das altgerm. Substantiv mhd. ecke, egge, ahd. ecka, niederl. eg‹ge›, aengl. ecg (engl. edge), schwed. egg geht mit verwandten Wörtern in zahlreichen anderen idg. Sprachen auf die idg. Wurzel *ak̑ , *ok̑ »scharf, spitz …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ecke — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Ein Wagen kam um die (Straßen)Ecke. • Der Junge schlug mit dem Kopf an der Ecke des Tisches auf. • Deine Schule ist gleich um die Ecke. • Kannst du den Laden an der Ecke sehen? …   Deutsch Wörterbuch

  • Ecke — (Math.), der Winkel in seiner Außenseite …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ecke — Ecke, s. Stereometrie …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ecke — Winkel; Kante; keilförmiges Stück; Stück; Tortenstück; Zacke; Zinke; Spitze * * * Ecke [ ɛkə], die; , n: a) Stelle, an der zwei Seiten einer Fläche oder drei Kanten eines Körpers aufeinanderstoßen …   Universal-Lexikon

  • Ecke — Es geht bunt über Eck: es geht wirr durcheinander, es geht unruhig und stürmisch zu; schon im 16. Jahrhundert bei Sebastian Franck (im ›Weltbuch‹) belegt, dann im ›Simplicissimus‹, auch bei den Schlesiern, z.B. bei W. Scherffer und M. Opitz. In… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Ecke — Ẹ·cke die; , n; 1 der Punkt, wo sich zwei Linien oder Flächen treffen und einen Winkel (meist von 90°) bilden: die Ecke eines Buches, Tisches, Zimmers, Würfels; Ich habe mich an der Ecke des Schrankes gestoßen || K : Eckfenster, Eckplatz,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ecke — *1. An allen Ecken und Enden. *2. Bei dem fährt mehr in den Ecken umher, als bei andern in Schränken liegt. Von einem, der sehr reich ist. Jüd. deutsch: Do steckt e Neschires. (Verdorben aus aschiruth, der Reichthum.) (Tendlau, 195.) *3. Einen um …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ecke — die Ecke, n (Grundstufe) Stelle, an der zwei Wände zusammenstoßen Synonyme: Eck (SD, A) Beispiel: Ich habe mich an der Ecke des Tisches gestoßen. Kollokation: etw. in die Ecke werfen die Ecke, n (Grundstufe) Stelle, an der zwei Straßen… …   Extremes Deutsch

  • Ecke — die Ecke, n 1. Das Regal stellen wir hier in die Ecke. 2. Das bekommen Sie in der Drogerie an der Ecke. 3. Wo ist die Apotheke? Gleich um die Ecke …   Deutsch-Test für Zuwanderer